Bachelor Medieninformatik

© davis - Fotolia.com

Mit dem Bachelor Medieninformatik wurde eine Studienrichtung eingeführt, die Absolventen zum eigenständigen Erarbeiten von technischen Lösungsansätzen in der Gestaltung und Bearbeitung von Medientechnologien befähigen soll. Absolventen des Bachelorstudienganges erhalten eine wertvolle Ausbildung in der angewandten Informatik.

Die Medienbranche ist schnelllebig und innovativ. Beinahe täglich werden neue Multimediaprogramme- und Anwendungen entwickelt, die medial genutzt und weiterverarbeitet werden können. Im Bachelorstudiengang Medieninformatik werden wissenschaftliche Grundlagen gelegt, mit diesem innovativen Markt zu wachsen und ihn ein Stück weit mitzugestalten. Der Bachelorstudiengang Medieninformatik kombiniert das große Thema Kommunikation mit den neuen Medien. Von den Studierenden werden die Fähigkeiten erworben, computergestützte Medien zu gestalten und zu realisieren. Die Studenten bekommen Werkzeuge in die Hand, Medien eigenständig zu bearbeiten oder Daten für die Mediennutzung aufzuarbeiten.

Der Bachelor Medieninformatik ist der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften zugeordnet. Der Bachelorstudiengang kombiniert klassische Bereiche der Informatik mit kreativen und gestalterischen Elementen. Nach der Vermittlung der Grundlagen in Mathematik und Informatik wird der Schwerpunkt des Bachelorstudienganges in der computergestützten und medialen Informatik liegen.

Das Studium Bachelor Medieninformatik ist ein praxis- und anwendungsorientiertes Studium. Anwendungsfächer wie beispielsweise Medientechnik- und Produktion, Multimediaanwendungen, Computergrafik- und Animation stehen auf dem Lehrplan. Die Studenten bekommen frühzeitig einen Einblick in die vielseitigen beruflichen Perspektiven. Sie erwerben neben den theoretischen Grundlagen wertvolles Praxiswissen.

Die beruflichen Möglichkeiten für Absolventen des Bachelorstudienganges Medieninformatik sind vielseitig. Medieninformatiker arbeiten in der Wissenschaft, in wirtschaftlichen Betrieben oder im Dienstleistungssektor. Ihre Aufgabengebiete liegen in der Softwareentwicklung, in der Entwicklung- und Weiterentwicklung von Unterhaltungselektronik, in der Betreuung von Web-Portalen und auch in kreativen Abteilungen von Multimedia-Agenturen oder Verlagen.

Details zum Studium Medieninformatik in Köln:

Zulassung Zulassungsvoraussetzung für den Bachelor Medieninformatik ist die Allgemeine Hochschulreife oder ein vergleichbarer Schulabschluss. Studieninteressierte ohne Abitur haben die Möglichkeit, eine Eignungsprüfung abzulegen, wenn sie eine studienorientierte Berufsausbildung und über mindestens drei Jahre Praxiserfahrung verfügen. Auch mit einer Meisterqualifizierung mit fachlicher Entsprechung erwerben Interessenten die Zugangsvoraussetzung für diesen Bachelorstudiengang.
Neben den Zulassungsvoraussetzungen sollten die Studienanwärter ein gutes Verständnis für mathematische Zusammenhänge mitbringen. Außerdem sollten sie sich gut ein Team einfügen können, da das spätere mediale Arbeitsumfeld selten im Alleingang gestaltet werden kann. Da die Fachliteratur und auch einige Vorlesungen auf Englisch sind, sollten die Studienbewerber gute Sprachkenntnisse besitzen.
Beginn / Dauer Studienbeginn:
Der Studienbeginn fällt auf das Wintersemester. Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Bewerbungsverfahren über die Homepage der Fachhochschule Köln.

Studiendauer:
Die Regelstudienzeit für den Bachelor Medieninformatik beträgt 6 Semester.
Inhalte / Programm Im Grundstudium des Bachelorstudienganges werden Grundlagen in Mathematik, Informatik und Programmierung gelegt. Anschließend werden praxisorientierte Kenntnisse in netzbasierten Anwendungen, Medien- und Computertechniken sowie Multimedia-Anwendungen vermittelt. Während eines Praktikums erhalten die Studenten erste Möglichkeiten zur Vernetzung und beruflichen Orientierung. Am Ende des Studiums werden Zusammenhänge zwischen Medien und Gesellschaft vermittelt. Fertigkeiten im Bereich Projektmanagement sollen die Absolventen darauf vorbereiten, nach dem Studium eigenständig zu arbeiten. Während eines Praxisprojektes erhalten sie weitere praxisorientierte Einblicke in ihr späteres Berufsfeld. Die abschließende Bachelorarbeit können die Absolventen nutzen, um Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen und sich auf ein berufliches Wirkungsfeld zu spezialisieren.
Abschluss Der Bachelorstudiengang schließt mit dem Bachelor of Science (B.Sc.) ab. Im Anschluss haben die Absolventen die Möglichkeit, ein Masterstudium Medieninformatik zu beginnen.
Anbieter / Weblink FH Köln

Zurück zur Startseite


Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren