Sprachkurs und Sprachdiplom - ein Pluspunkt bei jeder Bewerbung!

© momanuma - Fotolia.com

Wer eine Sprachreise unternimmt um eine Sprache neu zu erlernen oder um seine Sprachkenntnisse weiter auszubauen, sollte die Chance nutzen und sich seine Kenntnisse durch ein offizielles Sprachdiplom offiziell bestätigen lassen. Somit hat man nach der Sprachreise einen international anerkannten Nachweis über die Sprachkenntnisse. Das kann bei Unibewerbungen oder auch bei der Bewerbung um eine Arbeitsstelle ein großer Vorteil sein.

Um die Prüfung am Ende der Sprachreise auch erfolgreich zu bestehen, bieten viele Sprachschulen spezielle Prüfungsvorbereitungskurse an. Diese Kurse bereiten den Sprachstudenten bestens auf die bevorstehende Prüfung vor. Somit kann nichts schief gehen!

Im Folgenden werden die offiziellen Sprachprüfungen der Sprachen Spanisch, Französisch, Russisch, Italienisch und Chinesisch kurz beschrieben:

Spanisch

© filou - Fotolia.com

Die Abkürzung DELE steht für "Diploma de Español como Lengua Extranjera" und ist ein offizieller Nachweis spanischer Sprachkenntnisse für Nicht-Muttersprachler. Wer an einer spanischsprachigen Universität studieren möchte benötigt das DELE Zertifikat mit ziemlicher Sicherheit. Auch für die Bewerbung in einem spanischen bzw. südamerikanischen Unternehmen ist das DELE Zertifikat sehr aussagekräftig und hilfreich.

Insgesamt gibt es sechs verschiedene Schwierigkeitsstufen für die DELE Prüfung:

A1: entspricht Kenntnissen für eine elementare Kommunikationen
A2: entspricht Kenntnissen für eine elementare Kommunikationen mit grammatikalischen Grundkenntnissen
B1: der Kandidat beherrscht die Grundelemente der Kommunikation und des Schreibens auf Grundstufe
B2: der Kandidat beherrscht die Grundelemente der Kommunikation und des Schreibens auf höherer Mittelstufe
C1: bescheinigt einen fortgeschrittenen Grad der Kommunikation in allen Situationen des Alltags, die einen spezifischen Wortschatz erfordern
C2: bescheinigt einen sehr fortgeschrittenen Grad der Kommunikation in allen Situationen des Alltags, die einen spezifischen Wortschatz erfordern

Jedes Examen besteht aus fünf Prüfungsteilen, aus dem mündlichen Verständnis, dem mündlichen Ausdruck, dem schriftlichen Verständnis, dem schriftlichen Ausdruck sowie der Grammatik und dem Wortschatz.

Französisch

© hassan bensliman - Fotolia.com

Für die französische Sprache gibt es zwei offizielle Zertifikate, das DELF
(Diplôme d'Etudes en Langue Française) und das DALF (Diplôme Approfondi de Langue Française)
Die Prüfungen bestehen aus sechs voneinander unabhängigen Teilprüfungen, die den sechs Stufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen. Das Examen besteht immer aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Übrigens, falls mal jemand durchfallen sollte – kein Problem, die Prüfung kann man so oft wiederholen wie man möchte.
Grundstufe
DELF A1: einfache Gespräche, für Spracheinsteiger
DELF A2: sich im Alltag einfach ausdrücken und Höflichkeitsfloskeln anwenden

Mittelstufe
DELF B1: an einer Diskussion teilnehmen und sich im Alltag verständigen
DELF B2: argumentieren, seine Meinung zum Ausdruck bringen
Fortgeschrittenenstufe
DALF C1: Problemlos kommunizieren und die Strukturen beherrschen, klare Sätze verwenden
DALF C2: Durchführung von akademischen oder fortgeschrittenen Aufgaben

Russisch

© serjek - Fotolia.com

Wer einen Nachweis für seine russischen Sprachkenntnisse benötigt, sollte sich an den offiziell anerkannten Prüfungen TEOU, TBOU und TRKI versuchen.
TEOU: Grundstufe
weist Basiskenntnisse der Grammatik und des Vokabulars nach, entspricht der Stufe A1 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.
TBOU: Obere Grundstufe
entspricht der Stufe A2 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.
Zuzüglich zu den Basiskenntnissen gibt diese Stufe den Nachweis über die Fähigkeit in einfachem gesellschaftlichem und kulturellem Umfeld zu kommunizieren

Die Prüfung TRKI besteht aus vier verschiedenen Stufen:
TRKI 1: Mittelstufe
Entspricht der Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Diese Prüfung ist die einzige Anforderung für den Zugang zu den russischen Universitäten.

TRKI 2: Obere Mittelstufe
Entspricht dem vom Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen festgelegten Niveau B2. Dieses Zertifikat wird verlangt, um ein Hochschulstudium (Bachelor und Master) in Russland absolvieren zu können.

TRKI 3: Fortgeschrittenenstufe
Entspricht der Stufe C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Mit diesem Diplom hat man Zugang zu geisteswissenschaftlichen Studienrichtungen und kann als Übersetzer oder Dolmetscher in Russland tätig sein.
TRKI 4: Sehr fortgeschrittene Stufe
Entspricht der Stufe C2 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen. Das TRKI 4 gilt als Nachweis für ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten und schriftliche Kompetenzen und kommt dem Muttersprachen-Niveau sehr nahe.

Die Prüfungsvorbereitungskurse starten in der Regel jeden Montag. Die Prüfungen finden in Russland im Regelfall 3 Mal pro Jahr statt, meistens im Januar, Juni und September.

Italienisch

© TaoTina - Fotolia.com

Zwei Gründe um die staatlich anerkannte CILS Prüfung abzulegen sind entweder ein Studium in Italien (CILS ist Voraussetzung) oder ganz einfach wenn man seine Italienisch-Kenntnisse durch ein offizielles Zertifikat belegen möchte.
Die CILS-Zertifizierung wird von der Universität für Ausländer von Siena verliehen und ist offiziell vom italienischen Außenministerium anerkannt.

Es gibt 6 verschiedene CILS-Stufen: Stufe A1, Stufe A2, Stufe 1-B1, Stufe 2-B2, Stufe 3-C1 und Stufe 4-C2. Das Zertifikat jeder Stufe bescheinigt eine kommunikative Fähigkeit, die dem spezifischen sozialen, beruflichen oder schulischen Umfeld entspricht. In den verschiedenen Prüfungen wird das Hörverständnis, das Textverständnis und der schriftliche und mündliche Ausdruck geprüft.

Chinesisch

© Martin Krengel - Fotolia.com

Die Prüfung HSK (Hànyǔ Shuǐpíng Kǎoshì ) misst den sprachlichen Leistungsstand der Sprache Chinesisch von Ausländern. Ziel des Tests ist ein Sprachbefähigungsnachweis für Studium und Beruf zu bieten. Das Zertifikat ist zeitlich unbeschränkt gültig, allerdings ist der beigefügte Prüfungsergebnisbericht nur 2 Jahre gültig.

Der allgemeine HSK besteht aus drei Prüfungen, der HSK Elementarstufe, der HSK Grund- und Mittelstufe und der HSK Oberstufe.

Chinesisch

Informationen zu den einzelnen Sprachkursen und Sprachdiplomen finden Sie auf www.esl.de

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren