Fachhochschule für die Wirtschaft Hannover

© davis - Fotolia.com

Die Fachhochschule für die Wirtschaft Hannover (FHDW-Hannover) ist eine private Hochschule in Hannover, welche staatlich anerkannte Abschlüsse verleiht.
Sie wurde 1996 vom Verein „Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe“ eingerichtet und wird bis heute von dieser Organisation getragen, finanziert sich aber ebenfalls durch Studiengebühren. Sie entstand – und ist bis heute – in enger Partnerschaft mit der 1993 gegründeten Fachhochschule der Wirtschaft in Paderborn, welche aus derselben Organisation hervorging die die Fachhochschule in Hannover.

Die Fachhochschule für die Wirtschaft Hannover ist mit 1800 Studenten einer der größten privaten und gleichzeitig staatlich anerkannten Hochschulen in ganz Deutschland. Wie der Name bereits sagt, siedelt sie ihr Studienangebot im Bereich der Wirtschaft an. Allerdings können Studierende heute mehr als nur den ursprünglichen Studiengang in BWL besuchen; das Studienangebot wurde auf Finanzen und Informatik ausgedehnt.

Das Lehrkonzept ist das einer Fachhochschule: Berufsnah und praxisorientiert – das heißt, es werden duale Studiengänge angeboten, bei denen die Studenten während ihres Studiums bereits im Betrieb eingebunden sind und quasi eine Mischung aus Studium und Ausbildung erhalten. Für diesen Zweck unterhält die FHDW Partnerschaften mit über 200 Unternehmen, die so die Ausbildung ihres neuen, qualifizierten Personals langfristig einplanen können und Praxisplätze anbieten.
Die Fachhochschule für die Wirtschaft Hannover führt außerdem internationale Orientierung, den Einsatz modernster Informations- und Kommunikationsmittel sowie die Förderung von „unternehmerischem Denken und Handeln“ in ihren Lehrprinzipien.

Die konkreten Studienangebote bestehen aus den BA of Arts Studiengängen in Betriebswirtschaft, internationalem Management, Finanzdienstleistung, Steuerwesen bzw. Revisionswesen, Versicherungswirtschaft, mittelständischer Wirtschaft und dem international ausgerichteten, berufsverbundenen Studiengang „Business Administration“. Das internationale Management und die Versicherungswirtschaft werden verstärkt als duale Studiengänge angeboten.
Hinzu kommen Bachelor of Science Abschlüsse in Wirtschaftsinformatik, praktischer Informatik sowie Informatik für Ingenieure. Außerdem ist derzeit ein Mechatronik-Studiengang im Aufbau.
Die Fachhochschule für die Wirtschaft Hannover bietet auch Masterabschlüsse an, die im Bereich zwischen Betriebswirtschaftslehre und Informatik angesiedelt sind und sich auch konkret mit Problemstellungen aus den Partnerunternehmen befassen. Dazu gehören der Master of Engineering in „Business Process Engineering“ sowie der Master in Controlling und Risikomanagement.

Die FDHW Hannover hat einen Zweitstandort in Celle, welche dieselben Studiengänge anbietet und an der derzeit der Studiengang in Mechatronik, der 2009 von Diplom auf Bachelor umgestellt wurde, akkreditiert wird.

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren