Burg Giebichenstein Hochschule

© davis - Fotolia.com

Gründung

Die Burg Giebichenstein selbst stammt aus den Jahren 900 bis 1000 und befindet sich im Stadtteil Giebichenstein der Stadt Halle in Sachsen-Anhalt. Die Burg Giebichenstein Hochschule wurde im Jahr 1915 gegründet.

Historie

Zum ersten Direktor der Burg Giebichenstein Hochschule wurde der Architekt Paul Thiersch berufen. Unter der Leitung von Paul Thiersch wurden an der Hochschule Klassen für Architektur und Raumausstattung eingerichtet. Die Hochschule machte sich bereits zu damaligen Zeiten, insbesondere nach dem Umzug des Bauhauses nach Dessau und dem damit einhergehenden Studentenzuwachses, den Ruf der einflussreichsten deutschen Kunstschule.

In den Folgejahren wurden die einzelnen Studienprogramme immer wieder erweitert. Hinzu kamen Fotografie, Grafikdesign, Buchdruck und Schrift, Keramik und Porzellan, Bildhauerei und Tischlerlei.

Der zwischen 1933 und 1945 bestehende Nationalsozialismus ist auch an der Burg Giebichenstein Hochschule nicht spurlos vorübergegangen. Zahlreiche Klassen wurden geschlossen und Lehrer entlassen. Die Kunstschule wurde zur Handwerkerschule degradiert. Erst mit dem Jahr 1946 fand die Schule in ihre alte künstlerische Richtung zurück.

Seit dem Jahr 1950 war es durch die Anbindung an die Universität Halle möglich, die Burg Giebichenstein Hochschule mit dem Hochschuldiplom zu beenden.

Im Jahr 2005 feierte die Hochschule ihr 90-jähriges Bestehen.

Schwerpunkt

Die zwei Fachbereiche Kunst und Design machen den Schwerpunkt der Burg Giebichenstein Hochschule aus.

Der Bereich Kunst beinhaltet Lehrgänge in Malerei und Grafik, der plastischen Kunst und der Kunstpädagogik. Im Fachbereich Design werden Lehrgänge im Bereich des Industrie-, Kommunikations-, Mode- und Multimediadesigns sowie bezüglich der Innenarchitektur angeboten.

Die Studenten haben bei den Designstudiengängen die Möglichkeit, die Hochschule mit Bachelor- oder Mastergraden, in den Kunststudiengängen mit Diplom oder als Lehramt mit dem ersten Staatsexamen abzuschließen.

Studentenzahl

Im Wintersemester 2001/2002 waren 927 Studenten, 321 im Fachbereich Kunst und 606 im Bereich Design, aus Europa, den USA und Asien immatrikuliert. Die aktuellen Immatrikulationszahlen werden mit über 1000 Studenten angegeben.

Besonderheiten

Im Sinne der Kunst und des Designs werden auch individuelle Denkweisen und eigensinnige Wege der Studenten und Lehrkräfte unterstützt. Eigene Ideen in Werke umzuwandeln, Visionen freien Lauf zu lassen und sich als Künstler zu etablieren gehört zu den Grundgedanken der Hochschule.

Die Studenten und Lehrer der Burg Giebichenstein Hochschule zeigen in zahlreichen Ausstellungen und Galerien ihre Werke.

www.burg-halle.de

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren