Wochenendstudium

Hat man sich bereits für eine Ausbildung entschieden, heißt dies noch lange nicht, dass es keine Neuorientierung, bei welcher das Studium in den Vordergrund rückt, geben kann. Auch diejenigen, die berufstätig sind und ihre finanzielle Situation nicht aufs Spiel setzen müssen, bekommen eine Möglichkeit, über ein Studium neue Qualifikationen zu erwerben. Möglich wird dies durch das so genannte Wochenendstudium.

Was ist das Wochenendstudium?

Das Wochenendstudium wird auch als bewährtes Zeitmodell für Berufstätige und Auszubildende bezeichnet. Schließlich erhält hier jeder die Möglichkeit, parallel zu einer Vollzeit-Berufstätigkeit oder seiner Ausbildung ein Hochschulstudium zu absolvieren. Natürlich gibt es einige Unterschiede zum herkömmlichen Studium. So werden Vorlesungen außerhalb der Arbeitszeiten und immer am Abend beziehungsweise am Wochenende abgehalten.

Mittlerweile gibt es sehr viele Hochschulen, die Interessenten die Möglichkeit bieten, bequem und flexibel am Wochenende zu studieren. Der große Vorteil dabei ist, dass man sich nicht von seinem gesicherten Beruf verabschieden muss und trotzdem neues Wissen erwerben und sich damit die Chance eröffnen kann, die Karriereleiter nach oben zu klettern.

So sieht das Wochenendstudium aus

Charakteristisch für das Wochenendstudium ist, dass man sich den Lernstoff vollkommen selbstständig beibringt. Natürlich gibt es Vorlesungen, die besucht werden müssen, trotzdem ist es wichtig, auch außerhalb der Vorlesungszeit in die Studienunterlagen zu schauen. Man sollte sich also darüber bewusst sein, dass es eine zusätzliche Belastung ist, die auf einen zukommt, wenn man sich parallel zum Beruf oder zur Ausbildung für das Studium entscheidet.

Aber natürlich gibt es auch einige Vorteile, die dieses Studienmodell zu bieten hat. Nicht nur, dass man die Möglichkeit erhält, seinen Lebensstandard aufrechtzuerhalten, man kann auch beweisen, dass man dazu in der Lage ist, Motivation und Disziplin an den Tag zu legen. Darüber hinaus kommt es bei potentiellen Arbeitgebern sehr gut an, wenn man diese freiwillige Form der Weiterbildung und Qualifizierung nutzt. Einige Arbeitgeber sind diesem Modell gegenüber sogar so aufgeschlossen, dass sie ihren Angestellten Unterstützung anbieten, wie beispielsweise flexiblere Arbeitszeiten.

Für wen ist das Wochenendstudium gedacht?

Optimale Chancen haben beim Wochenendstudium all diejenigen, die Berufstätige mit unregelmäßigen Arbeitszeiten sind, eine Familie haben und sich um diese sowie um den Haushalt kümmern müssen, Vollzeit berufstätig sind oder aber gerade eine Ausbildung absolvieren.

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren