Fachhochschule für angewandtes Management

© davis - Fotolia.com

Die Fachhochschule für angewandtes Management ist heute die größte private Hochschule im Freistaat Bayern, die von staatlicher Seite volle Anerkennung erfährt.Sie ist an den Standorten in Bad Tölz, Günzburg und in Neumarkt in der Oberpfalz vertreten. Darüber hinaus bietet die Fachhochschule für angewandtes Management auch in Berlin einen Campus an. Auf Grund der verhältnismäßig kurzen Präsenzphasen kann ein Studium an der FHAM theoretisch auch berufsbegleitend absolviert werden.

Die Gründung und Akkreditierung der FHAM im Jahre 2004
Die FHAM wurde im Jahre 2004 in Erding gegründet und ist seit Oktober des selben Jahres staatlich anerkannt. Die Trägerschaft der Hochschule ist privat, Forschung und Lehre werden darüber hinaus von zahlreichen aktiven Partnern und Sponsoren gestützt.

Die weitere Historie der Fachhochschule für angewandtes Management
Nach diesem gelungenen Start im Jahre 2004 kamen in den folgenden Jahren in hoher Frequenz neue Standorte im Bundesland Bayern hinzu. Der bisherige Schlusspunkt der Entwicklung der FHAM wurde vor kurzem mit der Eröffnung des FHAM-Campus in der Bundeshauptstadt Berlin gesetzt.

Der unbestrittene FHAM-Schwerpunkt: Alle Facetten des Managements
Der absolute Schwerpunkt dieser bedeutenden privaten Hochschule liegt - der Name der Hochschule lässt es ja bereits vermuten - auf allen relevanten Teilbereichen des Managements. Als Basis dienen grundständige BWL-Studiengänge mit dem Abschlussziel Bachelor. Auf diesen aufbauend können an der FHAM dann Master-Degrees in unterschiedlichen Management-Disziplinen erworben werden.

Fachhochschule für angewandtes Management: Studienschwerpunkte und Studiengänge
Das von der FHAM offerierte Studienangebot ist vielfältig und beinhaltet folgende Studienfächer: Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftspsychologie, Sportmanagement und Wirtschaftsrecht. Vor allem im Bereich der Betriebswirtschaftslehre können die Studenten dabei eine große Zahl von individuellen Studienschwerpunkten setzen: Marktorientierte Unternehmensführung, Personal- und Organisationsmanagement, Internationales, Strategisches und interkulturelles Management oder Musik- und Kulturmanagement. Darüber hinaus kann der Studien-Fokus auch auf bestimmte Branchen gelegt werden. Eine Spezialisierung ist dabei auf folgende Branchen möglich: Gesundheitsmanagement, Baumanagement und Medienmanagement. Die Fachrichtung Wirtschaftspsychologie bietet ebenfalls Schwerpunktgebiete zur Differenzierung an, allerdings sind diese naturgemäß nicht so breit gefächert wie in der klassischen BWL. Im Studiengang stehen die Themenbereiche Coaching & Training, Markt- und Werbepsychologie sowie Arbeits- und Organisationspsychologie zur Auswahl.

Studentenzahl
Aktuell studieren bereits mehr als 1.200 Studenten an den fünf Standorten der FHAM. Die Leitung der Hochschule liegt zur Zeit ind den Händen von Prof. Dr. Dr. Christian Werner.

Besonderheiten
Die FHAM verfolgt standortübergreifend das moderne Studienkonzept des "Blended Learning". Bei diesem Studienkonzept wird auf teilweise sehr unterschiedliche didaktische Methoden vertraut deren Zusammenspiel dann den Gesamterfolg des Lernens stärken sollen. Ein Studium an der FHAM kombiniert die Vorteile eines Internet-gestützten Studiums mit kürzeren, aber dafür sehr intensiven, Phasen der Präsenz während der Studiensemester.

Weblink zur Fachhochschule für angewandtes Management: http://www.myfham.de/

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren