Evangelische Fachhochschule Nürnberg

© davis - Fotolia.com

Gerade mal etwas über 15 Jahre ist die Evangelische Hochschule Nürnberg jetzt alt. Am 1. Mai 1995 wurde sie als Evangelische Fachhochschule Nürnberg gegründet.
Die Wurzeln reichen allerdings weiter in die Vergangenheit zurück. Schon 1927 wurde in Nürnberg eine Evangelische Frauenschule ins Leben gerufen. Nach der Zwangsschließung durch die Nationalsozialisten nahm sie 1947 in Neuendettelsau ihren Betrieb wieder auf. Der eigentliche Weg zur Evangelischen Fachhochschule Nürnberg begann aber 1967, als mehrere evangelische Fachschulen in Nürnberg gegründet wurden. 1995 wurde dann aus den Fachschulen und Höheren Fachschulen die Evangelische Fachhochschule Nürnberg. 1998 kam auch noch der bisher an der Augustana Hochschule in Neuendettelsau angesiedelte Studiengang Pflegemanagement dazu, so dass die damalige Evangelische Fachhochschule Nürnberg damit drei Fakultäten hatte, nämlich Sozialwissenschaften, Gesundheit und Pflege sowie Religionspädagogik, Bildungsarbeit und Diakonik.

Daran hat sich auch mit der Umbenennung von Evangelische Fachhochschule Nürnberg in Evangelische Hochschule Nürnberg nichts geändert. Neun Bachalor-Studiengänge werden aktuell angeboten, alle aus dem sozialen Bereich.

Hinzu kommen die Master-Studiengänge Erwachsenenbildung und Sozialmanagement.
Nur rund 800 Studierende sind an der Evangelischen Hochschule Nürnberg, ehemals Evangelische Fachhochschule Nürnberg, aktuell immatrikuliert, zu einem großen Teil Frauen. Um trotz der geringen Studentenzahl ein gutes Lehrangebot zu schaffen, arbeitet die Hochschule eng mit der ebenfalls in Nürnberg beherbergten Georg-Simon-Ohm-Hochschule, der Universität Erlangen-Nürnberg sowie der Augustana-Hochschule in Neuendettelsau zusammen.

Dass man an einer kirchlichen Hochschule studiert, merkt man im Studentenalltag nicht immer. Trotzdem gibt es die ein oder andere Besonderheit, beispielsweise eine regelmäßige wöchentliche Andacht. Ansonsten unterscheiden die Studenten der Evangelischen Hochschule Nürnberg sich kaum von denen anderer Hochschulen mit ähnlichen Schwerpunkten, auch wenn der Anteil der kirchlich gebundenen Studierenden etwas höher liegen dürfte.

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren