Hilfskraft

Auch bevor man sein Studium abschließt, kann man bereits einige Referenzen sammeln. Studentische Hilfskräfte können für maximal vier Jahre Professoren unterstützend unter die Arme greifen.

Als wissenschaftliche Hilfskraft erbringt man wissenschaftliche Dienstleistungen, die sich auf den Bereich Forschung und Lehre sowie Verwaltung erstrecken. Bietet man sich als Hilfskraft an, wird man einem bestimmten Professor zugeteilt und unterstützt diesen dann bei seiner Lehrtätigkeit. Allerdings darf man maximal 19 Stunden pro Woche beschäftigt werden.

Hilfskräfte genießen in der Regel auch nach dem Studium noch einen sehr guten Ruf. Außerdem sollte man diese Tätigkeit unbedingt in seinem späteren Lebenslauf erscheinen lassen, denn damit fällt man positiv auf und kann sich von anderen Bewerbern abgrenzen.

» INFOS ANFORDERN:


Impressum / Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2020 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen