DAAD

Der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD) hat die Aufgabe, als Gemeinschaftseinrichtung der deutschen Hochschulen internationale Beziehungen zu pflegen. Bereits seit 1925 gibt es den DAAD, allerdings wurde er 1945 aufgelöst und dann erst wieder 1950 gegründet.

Mitglieder des Deutschen Akademischen Auslandsdienst (DAAD) sind auf Antrag die Hochschulen und Studentenschaften Deutschlands. Tätigkeitsbereiche, mit denen sich der DAAD beschäftigt, sind unter anderem Stipendien für Deutsche und Ausländer, das Verbreiten von Informationen, die Internationalisierung der Hochschulen sowie die Förderung der deutschen Sprache und Germanistik im Ausland.

Über einen bestimmten Zeitraum setzt sich der Deutsche Akademische Auslandsdienst einige Ziele, die nach Möglichkeit erreicht werden sollen. Was die Finanzierung anbelangt, so findet diese über öffentliche Mittel statt. So sind unter anderem das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie die Europäische Union an der Finanzierung beteiligt.

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren