Europa-Universität Viadrina

© davis - Fotolia.com

Die Europa-Universität Viadrina ist eine Universität im Osten Deutschlands mit Sitz in Frankfurt an der Oder. Das aus dem Lateinischen stammende Wort Viadrina im Namen der Universität bedeutet entsprechend "an der Oder gelegen".

Erstmalig gegründet wurde die Europa-Universität Viadrina mit der Genehmigung des damaligen Papstes Julius dem Zweiten bereits im Jahre 1506. Ein Jahr nach der Gründung konnte sie bereits eine Studentenzahl von nahezu eintausend vorweisen. Damals verfügte sie über eine theologische, eine philosophische, eine medizinische und eine juristische Fakultät und deckte damit ein breites Spektrum unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen ab. Sie genoss einen außergewöhnlich guten Ruf und konnte zum Beispiel Alexander von Humboldt und Heinrich von Kleist zu ihren Studenten zählen. Im Jahr 1811 wurde sie allerdings infolge der Niederlage gegen Napoleon und der Neuformierung Preußens geschlossen. Fast zweihundert Jahre später, im Jahre 1991, wurde die Universität mit dem Status der Stiftungsuniversität neu gegründet und bietet seitdem ein im Vergleich zu Volluniversitäten zwar relativ schmales, dafür aber hochspezialisiertes Fächerangebot an.
Zu den Schwerpunkten der Europa-Universität Viadrina in Forschung und Lehre zählen heute die Kulturwissenschaften, die Rechtswissenschaften sowie die Wirtschaftswissenschaften. An der Fakultät für Kulturwissenschaften werden der gleichnamige Bachelor sowie vier verschiedene konsekutive und weitere vier nicht-konsekutive bzw. weiterbildende Masterstudiengänge angeboten. Hervorzuheben ist hierbei der interdisziplinär angelegte Master European Studies. Die juristische Fakultät bietet den Magister-legum und die Masterprogramme Mediation, Internationale Menschenrechte sowie Menschenrechte und Genozidstudien an. An der rechtswissenschaftlichen Fakultät sind zusätzlich das Institut für EU-Recht und das Institut für Ethik untergebracht. Die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ist die größte Fakultät der Europa-Universität Viadrina. Hier werden vor allem BWL, VWL und Management gelehrt.

Einen besonderen Bekanntheitsgrad erlangte die Europa-Universität Viadrina 2004, als die Politikwissenschaftlerin und damalige Präsidentin der Universität Gesine Schwan von SPD und Grünen für das Bundespräsidentenamt nominiert wurde.

An der Europa-Universität Viadrina sind derzeit etwa 6500 ordentlich Studierende eingeschrieben.

Weblink: www.euv-frankfurt-o.de

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren