TOEFL

TOEFL -Test of English as a Foreign Language- ist eine standarisierte Prüfung der Englischkenntnisse von Nicht-Muttersprachlern und ein qualifizierter Beleg darüber. Wer im Ausland an einer englischsprachigen Einrichtung studieren oder arbeiten will, muss diesen vorlegen. TOEFL ist derzeit der bekannteste und am weitesten verbreitete Englischtest. Er wird von über 7500 Universitäten und Einrichtungen in mehr als 130 Ländern akzeptiert. Durchgeführt wird der Test vom Educational Testing Service (ETS).

TOEFL berücksichtigt die vier verschiedenen Fertigkeiten des Spracherwerbs, die in jeweils eigenen Abschnitten abgefragt werden: Lesefertigkeit, Hörverstehen, Sprechen sowie Schreiben. Lese- und Hörverstehen werden dabei im Multiple Choice-Verfahren mit 34 bis 70 einzelnen Aufgaben überprüft. Die Sprechaufgaben sind mündliche Antworten auf sechs vorgegebene Fragen, die aufgezeichnet werden. Im Bereich Schreiben sind zwei Aufgaben zu bearbeiten. Für jeden Fertigkeitsbereich wird eine eigene Note vergeben und es können maximal 30 Punkte erreicht werden, sodass die Gesamtpunktzahl im besten Fall 120 beträgt. Die Prüfung dauert rund viereinhalb Stunden und wird von einer zehnminütigen Pause unterbrochen. Geschrieben wird auf der englischen (QWERTY) Standardtastatur, mit der man sich vor dem Test vertraut machen sollte.

Online ist das Testergebnis nach einigen Tagen vom Kandidaten einzusehen. Innerhalb von zwei Wochen nach der Prüfung wird ein offizielles Ergebnis ("score report") schriftlich per Post zugestellt. Der Testteilnehmer kann bis zu vier Institutionen angeben, die den score report ebenfalls erhalten. Wer unzufrieden mit dem Resultat ist, kann den Test erneut ablegen.
Zur gezielten Vorbereitung auf TOEFL findet sich im Buchhandel und im Internet inzwischen reichlich Material, darunter das vom ETS herausgegebene Buch "The Official Guide to the TOEFL IBT" mit 2 kompletten Prüfungen auf CD-ROM (ca. 30 Euro). Zudem stellt ETS online Übungsmaterial zur Verfügung. Das komplette Übungspaket mit Originalfragen kostet rund 45 US-Dollar. Einige Angebote, wie Beispielaufgaben und Leseübungen sind kostenlos. Es werden zudem von Sprachschulen TOEFL-Kurse angeboten. Eine gründliche Vorbereitung ist vor allem dann sinnvoll, wenn das Institut, bei dem man den score report vorlegen muss, eine bestimmte Mindestpunktzahl fordert. Je nach Studiengang kann diese bei bis zu 115 Punkten liegen.

Ablegen kann man TOEFL in einem der Testzentren zu bestimmten Terminen im Monat. Deutsche TOEFL-Testzentren sind derzeit in Aachen, Augsburg, Berlin, Düsseldorf, Bonn, Bünde, Darmstadt, Dortmund, Duisburg, Frankfurt, Fulda, Göttingen, Hamburg, Hannover, Heidelberg, Köln, Koblenz, Mainz, Mannheim, Münster, Nürnberg, München, Östrich-Winkel, Osnabrück, Paderborn, Rostock, Schönebeck, Siegburg, Stuttgart, Tübingen und Weiden. Wann Prüfungen statt finden, erfährt man auf der Internetseite von ETS (www.ets.org/toefl). Man sollte sich spätestens 30 Minuten vor Testbeginn am Prüfungsort einfinden, um alle Formalitäten zu erledigen. Vorzulegen ist neben einem Ausweisdokument mit Foto und Unterschrift die Registrierungsbestätigung.

Die Registrierung für den Test kann online bei ETS oder per Mail an euregs@prometric.com erfolgen. Alternativ ist eine telefonische Anmeldung im Registrierungszentrum in den Niederladen oder eine persönliche Anmeldung im Amerikazentrum in Hamburg möglich. Es wird empfohlen, sich spätestens drei Monate vor dem gewünschten Termin anzumelden. Die Testgebühren belaufen sich in Deutschland auf insgesamt 225 US-Dollar, die mit Kreditkarte gezahlt werden können.

Das Testzertifikat ist zwei Jahre gültig. In dieser Zeit können gegen die Gebühr von 17 US-Dollar pro Stück weitere schriftliche score reports angefordert werden .

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren