Weiterbildung im Fachbereich Psychologie

© puckillustrations - Fotolia.com

Ständig nimmt der Druck und die Erwartungen an alle viele Menschen in Beruf und auch privat zu. Diesen Dingen sind die meisten Menschen nicht mehr gewachsen und bekommen Depressionen, Angstzustände oder vereinsamen. Somit sind diese Menschen auch fachliche therapeutische Hilfe angewiesen, die Ihnen hilft mit diesen Problemen umzugehen und sie zu lösen.

Der Kurs „Psychotherapie- Vorbereitung auf die amtsärztliche Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz“ bereitet Sie sowohl auf diesen Beruf, als auch auf die bevorstehende behördliche Prüfung vor. Beim Ausführen dieser Tätigkeit greifen Sie in das Leben Ihrer Klienten ein um seelische Störungen fachgerecht zu behandeln, was voraussetzt, dass Sie selbst psychisch absolut gesund sind und eine amtliche Prüfung erfolgreich abgelegt haben.

Sollten Sie eine eigene Praxis eröffnen, sind schon im weitesten Sinne im Gesundheitswesen oder sozialen Bereich tätig oder haben aus persönlichen Gründen großes Interesse an Behandlungsmöglichkeiten der Psyche und deren Störungen, ist der Fernlehrgang „Psychotherapie“ für Sie bestens geeignet. Denn hier erhalten Sie die Möglichkeit Psychotherapie zu praktizieren, wenn Sie keine akademische Ausbildung haben.

In dieser Ausbildung werden Sie auf erste Gespräche mit Patienten vorbreitet, wie Sie jene in Schrift und Form bringen und vor allem erhalten Sie Einblick in jegliche Formen der psychischen Störungen. Sie erlangen Wissen was über die Bedingungen die an die Prüfung gestellt werden weit hinaus geht. Somit sind Sie für eine solch verantwortungsvolle Tätigkeit bestens geeignet.

Zur Webseite der Studiengemeinschaft Darmstadt wechseln

Details zum Fernstudium Psychologie

Voraussetzungen Um am Fernlehrgang „Psychotherapie, Vorbereitung auf die amtsärztliche Prüfung nach dem Heilpraktikergesetz“ teilnehmen zu können müssen Sie mindestens 23 Jahre alt sein, einen mittleren Bildungsabschluss haben, so wie psychisch gesund sein. Hilfreich für das erfolgreiche Bestehen des Lehrgangs und der anschließenden Prüfung sind Kenntnisse der allgemeinen Psychologie, Erfahrungen im Beruf des psychosozialen Bereichs und im medizinischen Bereich.

Um zur behördlichen Prüfung zugelassen zu werden müssen Sie das 25. Lebensjahr vollendet haben, ein unbeschriebenes polizeiliches Führungszeugnis besitzen, körperlich vollkommen gesund sein und eine Bescheinigung vorzeigen, die bestätigt, dass Sie psychisch gesund sind.
Studienbeginn Jederzeit möglich.
Studieninhalte Folgende Themen müssen im Kurs „Psychotherapie“ behandelt werden:

Spezielle und allgemeine Psychopathologie, einzelne Erkrankungen erlernen, Wie eine Untersuchung zu führen ist, Epidemiologie, Psychotherapie, Sozialpsychiatrie, Notfälle im psychiatrisch-psychotherapeutischen Bereich, Rechtliche Grundlagen, Rahmenbedingungen der Tätigkeit
Studiendauer Bei einem wöchentlichen Aufwand von etwa 6 bis 9 Stunden Lernen können Sie mit einer Dauer des Kurses „Psychotherapie“ von 15 Monaten rechnen. Im Rahmen Ihrer Betreuungszeit von insgesamt 24 Monaten können Sie Ihr Studium frei nach Belieben verkürzen oder verlängern. Um weiter kostenlos verlängern zu können, müssen Sie ein persönliches Gespräch führen.
Abschluss Nachdem Sie erfolgreich am Kurs teilgenommen haben, erhalten Sie das, gerne auch international ausgestellte SGD-Abschlusszeugnis. Dieses ist Ihr Nachweis der professionellen Vorbereitung auf die behördliche Prüfung.
Service Kostenloser Testmonat

Kursbegleitendes Lernmaterial

Online Campus

Ein ergänzendes Seminar, welches Sie auf die Prüfung vorbereitet
Weblink www.sgd.de
Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren