Fachhochschule Worms

© davis - Fotolia.com

Die Fachhochschule Worms ist eine Hochschule der Betriebswirtschaften und der Technik. Zur Zeit werden zehn betriebswirtschaftliche sowie 4 technische Studiengänge an der Hochschule angeboten. Die Fachhochschule Worms umfasst die drei Fachbereiche Wirtschaftswissenschaften, Touristik und Verkehrswesen, sowie Informatik.

Gründung

Die Hochschule wurde 1996 zu einer selbständigen Fachhochschule. Davor war sie eine Abteilung der Fachhochschule Rheinland-Pfalz und ersetzte damit 1977/78 die Erziehungswissenschaftliche Hochschule in Worms.

Schwerpunkt

Die Fachhochschule Worms hat es sich zum Ziel gesetzt die Studierenden schon von Beginn des Studiums auf die speziellen Anforderungen ihrer zukünftigen Tätigkeit vorzubereiten. Der Studiengang „Steuerwesen“ bietet Studenten z.B. die Möglichkeit, sich den Weg für ihren Beruf in der Steuerberatung oder in der Steuerabteilung von Unternehmen zu ebnen. Die internationale Orientierung der Hochschule zeigt sich dadurch, dass die Studierenden in bestimmten Studiengängen, wie z.B. „Internationale Betriebswirtschaft und Außenwirtschaft“ Auslandspraktika oder Auslandssemester an Partnerhochschulen im Ausland absolvieren können. Studiengänge aus den Betriebswirtschaften sind zur Zeit einer hochschulinternen Zulassungsbeschränkung unterworfen, da die Zahl der Studienbewerbungen wesentlich höher ist als die Anzahl Studienplätze.

Studentenzahl
An der Fachhochschule Worms studieren etwa 2.700 Studenten. Davon haben 20% der Studierenden einen ausländische Nationalität. Es gibt 59 Professorinnen und Professoren, sowie ca. 100 nebenberufliche Lehrbeauftragte.

Besonderheiten
Im Wintersemster 2005/2006 wurde erstmals Ein Bachelor-Studiengang in „Tourism and Travel Management“ angeboten. Auch hat die Hochschule ihr Studienangebot um innovative Studiengänge, wie einen Bachelor und Master in Wirtschaftsinformatik und einen Bachelor in Kommunikationsinformatik erweitert. Studierende, die einen Teil ihres Studiums im Ausland verbringen möchten, können dies über das Europainstitut oder das Akademische Auslandsamt organisieren. Internationale Partnerhochschulen befinden sich auf der ganzen Welt. Das Europainstitut und das Akademische Auslandsamt helfen auch bei der Sprachausbildung und bieten interdisziplinäre Vorlesungen an. Das Zentrum für Technologietransfer und Telekommunikation (ZIT) bringt Forschungsrichtungen und Unternehmen zusammen, um Lösungen für Bedürfnisse aus der Industrie zu finden und zugleich neue Impulse für die Forschung zu erhalten.


Weblink: http://www.fh-worms.de

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren