Fachhochschule Nordhausen

© davis - Fotolia.com

Mit der Fachhochschule Nordhausen, findet sich im Norden Thüringens, mitten im Südharz eine relativ junge Hochschuleinrichtung. Erst im Jahre 1998 wurde der Studienbetrieb in Nordhausen aufgenommen. Dies sichert moderne Einrichtungen, zukunftsweisende Technologien und Studiengänge die Modernität und Aktualität nicht vermissen lassen.

Die Fachhochschule Nordhausen bietet Bachelorstudiengänge in acht Fachrichtungen an. Darüber hinaus werden darauf aufbauend vier Masterstudiengänge angeboten. Mit den grundständigen Studiengängen Regenerative Energietechnik, Umwelt- und Recyclingtechnik sowie Technische Informatik ist es dem Studierenden möglich, einen Bachelorabschluss im Bereich der Ingenieurwissenschaften zu erhalten. Andere Studenten entscheiden sich für einen grundständigen Studiengang im Fachbereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Nordhausen. Hierbei können sie wählen zwischen fünf verschiedenen Studienrichtungen: Gesundheits- und Sozialwesen, Sozialmanagement, Betriebswirtschaftslehre, Internationaler Betriebswirtschaft oder öffentlicher Betriebswirtschaft.

Zusätzlich zu diesem Angebot ist es seit dem letzten Wintersemester möglich, ein Bachelorstudium der Betriebswirtschaftslehre mit einem kaufmännischen Ausbildungsberuf zu kombinieren. Dieses duale Studium ermöglicht es, in vier Jahren sowohl einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss, als auch einen Studienabschluss zu erlangen. Durch eine derartige Verbindung von Theorie und Praxis wird der Studierende sofort nach dem Abschluss in einem Unternehmen sinnvoll einsetzbar.

Zur Zeit zählt die Fachhochschule um die 2000 immatrikulierte Studenten. Damit stellt sie in der Hochschullandschaft eine kleinere Hochschule dar, der es möglich ist, die Studierenden persönlich und unkompliziert zu betreuen. Bei der Campushochschule sind alle wichtigen Gebäude ohne weite Wege zu erreichen. Hörsaalgebäude, die Bibliothek, die Mensa, die Hochschulverwaltung und die Studentenwohnheime sowie ein Studentenclub befinden sich in Fußläufigkeit auf dem Campusgelände. Ein Studienkolleg ermöglicht internationalen Studierenden die sprachliche Vorbereitung zum Studium an der FH. Des Weiteren wird eine Betreuungspartnerschaft mit einer Kindertagesstätte geboten, um Studierenden mit Kind ein Studium zu ermöglichen. Eine ergänzende Betreuung bietet der Verein der Campus Zwerge e. V., der sich direkt auf dem Campus befindet. Zum Freizeitausgleich bietet die Fachhochschule Nordhausen ein breites Sportangebot und die Stadt Nordhausen ergänzt dies durch weitere Freizeitmöglichkeiten und kulturelle Veranstaltungen.

Eine Besonderheit ist der Fremdsprachenunterricht, der zwanglos in die Lehre an der Fachhochschule Nordhausen integriert wird. Auch Auslandsaufenthalte oder Praktika, in denen die Sprachkenntnisse der Studierenden vertieft werden können, stellen einen wichtigen Bestandteil der Fachhochschule Nordhausen dar. Partnerschaften mit Hochschulen im Ausland ermöglichen darüber hinaus die Anerkennung von Studienleistungen im Ausland.

Für weiterführende Einblicke bezüglich der Studienwahl bietet die Fachhochschule Nordhausen einen jährlichen Hochschulinformationstag an, zu dem auch ein hochschuleigener Shuttlebus-Service eingerichtet werden kann.

Auf www.fh-nordhausen.de erhalten Studieninteressierte weitere lohnende Informationen zur Fachhochschule Nordhausen.

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren