Fachhochschule Lübeck

© davis - Fotolia.com

Die Geschichte der Fachhochschule Lübeck

Die Wurzeln der heutigen FH liegen in der 1808 gegründeten "Navigationsschule“ (ab 1914“Seefahrtsschule“), der 1896 gegründeten „Baugewerksschule“ (später „Staatliche Ingenieurschule für Bauwesen Lübeck“) und der im Jahr 1961 gegründeten „Staatlichen Ingenieursschule Lübeck“ mit den Fachbereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Physikalische Technik.
1969 legte man die drei Ingenieursschulen zur „„Staatlichen Fachhochschule Lübeck für Technik und Seefahrt“ zusammen, 1973 erfolgte die Umbenennung zur „Fachhochschule Lübeck“. Im Jahr 1993 wurden die Fachbereiche der Fachhochschule in „Angewandte Naturwissenschaften“, „Bauwesen“, „Elektrotechnik“ und „Maschinenbau und Wirtschaftingenieurswesen“ neu gegliedert.

Das Studienangebot der Fachhochschule Lübeck

Die Fachhochschule orientiert sich mit ihrem Studienangebot am aktuellen Bedarf der Wirtschaft.
In den 4 Fachbereichen
- Angewandte Naturwissenschaften
- Bauwesen
- Elektrotechnik und Informatik
- Maschinenbau und Wirtschaft
werden in Lübeck insgesamt 16 Bachelor- und 7 Masterstudiengänge angeboten.

Die internationalen Studienangebote

Im Rahmen der Internationen Kooperationen der FH Lübeck können die Studierenden einen Teil des Studiums an Partnerhochschulen im Ausland absolvieren. Parallel dazu findet in Lübeck ein Studienangebot für internationale Studenten statt. Die Studienangebote zeichnen sich durch ihre internationale Orientierung aus. Die Vorlesungen werden teilweise oder komplett in englischer Sprache gehalten.
In Lübeck stehen die internationalen Bachelor-Studiengänge „Elektrontechnik“, „Maschinenbau“ und „Wirtschaftsingenieurswesen“ sowie der internationale Master-Studiengang „Biomedical Engineering“ zur Verfügung.

oncampus, das virtuelle Angebot der Fachhochschule Lübeck

oncampus entstand aus dem Bundesleitprojekt „Virtuelle Fachhochschule – VFH“. Das Projekt bietet über das Internet Zugang zu berufsbegleitenden Online-Studiengängen und berufsbegleitenden Online-Weiterbildungen an deutschen und internationalen Hochschulen. Die FH Lübeck bietet zur Zeit die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge „Medieninformatik online“ und „Wirtschaftsingenieurswesen online“ sowie den berufsbegleitenden Master-Studiengang „Medieninformatik online“ an.

Die Studierenden der Fachhochschule Lübeck

Im Wintersemester 2010/2011 sind an der FH Lübeck insgesamt 4 400 Studierende immatrikuliert, 1 023 davon sind Frauen. Aus dem Ausland kommen 121 weibliche und 280 männliche Studenten. Ingesamt 1 090 Studenten haben sich für das 1. Fachsemester eines Studiengangs eingeschrieben, davon sind 359 weiblich.

Die Forschung an der Fachhochschule Lübeck


Die FH Lübeck stellt die angewandte wirtschaftsnahe Forschung gleichwertig neben die praxisbezogene Lehre.
Zu den Kompetenzfeldern der FH gehört unter anderem Biomedizintechnik, Gesundheitswirtschaft, Industrielle Biotechnologie, Gründung & Management, Logistik & Management, Wasserstoff & Energieeffizienz sowie Kunststofftechnik.

Die Fachhochschule Lübeck ist online unter http://www.fh-luebeck.de zu erreichen

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren