Bachelor Wirtschaftsinformatik

© davis - Fotolia.com

Im Bereich Wirtschaftsinformatik ist es äußerst wichtig, dass man neben fundierten betriebswirtschaftlichen Kenntnissen auch ein spezielles Wissen im Bereich der neuesten Kommunikations- und Informationstechniken besitzt. Mit diesem Studium der Wirtschaftsinformatik, welches mit dem akademischen Abschluss Bachelor of Science abgeschlossen wird, wird es Studenten ermöglicht, eine große Bandbreite an Wissen aus diesen Bereichen zu erhalten.

Nach dem Fernstudium wird die Hauptaufgabe der Studenten darin bestehen, betriebswirtschaftliche Probleme zu lösen und Aufgaben im Informations- und Kommunikationsmanagement zu bewältigen, indem sie IT-gestützte Anwendungssysteme bedienen.

Zur Webseite des Anbieters wechseln

Der Studienablauf

Das Studieren bei der AKAD ist auch dann möglich, wenn man bereits eine feste Anstellung hat. Anstatt diese für das Studium aufzugeben, bekommt man hier die Möglichkeit, Beruf und Karriere unter einen Hut zu bringen. Konkret bedeutet dies, dass man ein Fernstudium bei der AKAD aufnimmt. Von Vorteil ist hier, dass man sich beim Studium Wirtschaftsinformatik die Zeit, in welcher man sich die theoretischen Grundlagen aneignet, selbst einteilen kann.

Für jeden, der sich für das Studium der Wirtschaftsinformatik entschieden hat, ist ganz entscheidend, schon während dem Fernstudium Berufspraxis in diesem Bereich zu sammeln. Deswegen hat sich die AKAD hierfür etwas ganze Spezielles einfallen lassen. Während des Fernstudium muss eine Projektaufgabe aus dem Problembereich des Studium bearbeitet werden. Dabei sollen die Studenten in der Praxisphase in einem Betrieb wissenschaftliche Gesichtspunkte berücksichtigen. Vorgegeben dafür ist ein zeitlicher Rahmen von neun Wochen.

Abgerundet wird die praktische Erfahrung in diesem Fernstudium durch Präsenzseminare. Zu den Seminarveranstaltungen müssen alle Studenten erscheinen. Jeder kann von diesen Veranstaltungen profitieren, denn man kann anspruchsvolle Themen vertiefen als auch neuere Entwicklungen im Fachgebiet erarbeiten. Frei halten muss man sich im Studium Wirtschaftsinformatik für die Seminarveranstaltungen insgesamt ca. 50 Tage.

Das sechste Semester bei diesem Fernstudium steht ganz unter dem Motto der Vertiefungsrichtungen. Über Wahlpflichtmodule kann man sich für eine von vier angebotenen Vertiefungsrichtungen entscheiden, darunter Prozess- und IT-Beratung Marketing, Prozess- und IT-Beratung Unternehmenssteuerung, Prozess- und IT-Beratung Produktion und Materialwirtschaft, sowie Entwicklung komplexer IT-Systeme.

Voraussetzungen und Dauer

Vorgegeben werden als Studienzeit entweder 48 Monate (Standardvariante) oder 36 Monate (Sprintvariante).

Natürlich muss man auch damit rechnen, bestimmten Anforderungen gerecht werden zu können, bevor man sich für das Studium eintragen kann. Schließlich verfolgt jeder Studiengang ein ganz bestimmtes Ziel und eignet sich dadurch immer nur für eine ganz bestimmte Zielgruppe.

In diesem Studium bedeutet dies, dass man Abitur oder Fachhochschulreife besitzen muss, über Englischkenntnisse auf dem Niveau des First Certificate in English, sichere Mathematikkenntnisse auf dem Niveau der mittleren Reife als auch über Grundlagen in Finanzmathematik und grundlegende PC-Anwendungskenntnisse verfügen muss.

Zur Webseite des Anbieters wechseln

Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren