Bachelorstudium Logopädie

Mit dem Bachelor Logopädie schafft die Medical School Hamburg ein ausbildungsbegleitendes Studienmodell, bei dem Sie innerhalb von vier Jahren sowohl einen Hochschul- als auch Berufsabschluss in der Logopädie erhalten.

Der Fokus des ausbildungsbegleitenden Studiengangs Bachelor Logopädie liegt vor allem auf der Verknüpfung zwischen Wissenschaft und Praxis. Anders als bei einer gewöhnlichen Ausbildung erhalten Sie während des Studiums auch grundlegende Kenntnisse in der wissenschaftlichen Forschung, Neurowissenschaft sowie Gesundheitspsychologie oder auch Medizinpädagogik. Abgerundet werden diese wissenschaftlichen Skills mit den notwendigen Fähigkeiten im Bereich Management und Wirtschaft. Mit Abschluss des Bachelorstudiums sind Sie somit nicht nur in der Lage, eigene Forschungsprojekte zu entwickeln, sondern verfügen auch über die Fertigkeiten, interdisziplinäre Teams zu leiten.

Direkt zum Anbieter der Medical School Hamburg wechseln

Details zum Bachelorstudium:

Zulassung Um erfolgreich mit dem Bachelor Logopädie beginnen zu können, benötigen Sie zunächst Talent, Motivation und Engagement. An der Medical School Hamburg existiert kein NC, da die Hochschulverwaltung mehr Wert auf Initiative und Disziplin legt.

Um jedoch den ausbildungsbegleitenden Studienabschnitt auch erfolgreich anerkannt zu bekommen, benötigen Sie vor Studienbeginn eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife. Ebenso können Sie auch mit einer Fachhochschulreife zugelassen werden. Da Sie auch einen beruflichen Abschluss anstreben, sollten Sie darüber hinaus auch einen bestehenden Vertrag mit einer Berufsfachschule für Logopädie nachweisen können.

Für die zweite Phase des Studiums, das zweisemestrige Vollzeitstudium, benötigen Sie erneut eine Hochschulzugangsberechtigung, die entweder allgemein, fachgebunden oder auch als Fachhochschulreife bezeichnet wird. Darüber hinaus sollten Sie die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung, die staatliche Anerkennung sowie die Berufserlaubnis als Logopäde nachweisen können. Ein zusätzlicher Nachweis über die erfolgreich absolvierten Module des ausbildungsbegleitenden Studienabschnitts sowie die Anerkennung der außerschulischen Module und Praktika ermöglicht Ihnen letztendlich die Verkürzung der Regelstudienzeit auf zwei Semester.
Studienbeginn und Dauer Das Studium Bachelor Logopädie kann jährlich zum Wintersemester am 1. Oktober begonnen werden. Da es sich hierbei um einen ausbildungsbegleitenden Studiengang handelt, beläuft sich die Gesamtdauer des Studiums auf acht Semester.
Inhalte / Programm Inhaltlich gliedert sich der Studiengang Bachelor Logopädie in den ausbildungsbegleitenden Teil, Äquivalenzprüfung, Vollzeitstudium und Anerkennung. Durch die starke interdisziplinäre Ausrichtung erhalten Sie die Chance, Kooperationskompetenzen in Zusammenarbeit mit anderen Fachrichtungen wie beispielsweise der Physiotherapie zu sammeln.

Beginnend mit dem ausbildungsbegleitenden Teil erhalten Sie zunächst einen Einblick in die Grundlagen von Wissenschaft und Management. Wichtige Schwerpunkte sind hierbei vor allem Qualitäts- und Medizinmanagement, wissenschaftliches Arbeiten und die Geschichte der Entwicklung der Therapiewissenschaft. Ziel dieser Grundlagenfächer ist es, Ihnen einen zusammenhängenden Überblick von Praxis und Theorie in der Logopädie zu geben. Darauf aufbauend erhalten Sie Kenntnisse und Kompetenzen in berufsübergreifenden Handlungsfeldern, die sich in den Fächern Ethik in Gesundheit und Medizin genauso widerspiegeln, wie auch im Fach der interdisziplinären Teamarbeit in der Gesundheitsversorgung.

Bei der Äquivalenzprüfung werden berufsspezifische Handlungskompetenzen trainiert und abgefragt. Hierunter fallen unter anderem Fächer wie Psychologie, Pädagogik, Linguistik, Soziologie, Neurologie und logopädische Interventionen.

Im anschließenden Vollzeitstudium werden Sie nun in die Neurowissenschaften und Gesundheitspsychologie eingeführt. Neben der Neuropsychologie und Gerontopsychiatrie erhalten Sie hier auch Kenntnisse und Fertigkeiten in der Gesundheitspsychologie und Diagnostik. Zwei wichtige Schwerpunkte dieses Vollzeitstudienteils bestehen vor allem in der Zusammenführung von gesundheits-psychologischen Interventionen und der Praxisausbildung. Letztere wird auch als Anerkennungsphase bezeichnet und widmet sich dem wissenschaftlichen Transfer in die Praxis. Darüber hinaus bietet die Praxisausbildung den geeigneten Rahmen, um die gelernten Kompetenzen professionell zu reflektieren. Abgeschlossen wird das Studium mit der Bachelorarbeit sowie dem abschließenden Kolloquium.
Abschluss Mit erfolgreichem Abschluss der Bachelorthesis erhalten Sie den akademischen Grad als Bachelor of Science. Mit diesem Abschluss qualifizieren Sie sich darüber hinaus auch für andere Tätigkeiten mit entsprechendem Schwerpunkt. So können sie beispielsweise auch in der Lehre und Forschung tätig werden oder Ihre berufliche Zukunft im Management der Gesundheitsbranche planen.
Anbieter / Weblink Medical School Hamburg

Zurück zur Startseite


Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2019 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren