Bachelor Gesundheitspsychologie

Vorsorge und Gesundheitsförderung steigern die Lebensqualität des Einzelnen und entlasten das Gesundheitssystem für alle. Diese Erkenntnis schafft neue Arbeitsfelder, die Gesundheitspsychologen besetzen können. Aus diesem Grund vereint der Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie eine fundierte psychologische Ausbildung mit Schwerpunkten in Gesundheits- und Rehabilitationspsychologie sowie methodische und wirtschaftliche Kompetenzen.

Der Bachelorabschluss Gesundheitspsychologie bietet vielfältige berufliche Perspektiven. Typische thematische Einsatzgebiete sind u. a., Stressprävention, gesunde Ernährung, Raucherentwöhnung, Ausbau sozialer Kompetenzen, Entwicklung und Stärkung von Ressourcen sowie die (psycho)somatische Rehabilitation (z. B. psychische Erkrankungen, Schmerz, Neurologische Erkrankungen, Onkologie).

Der Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie der Hochschule für Gesundheit Gera ist als Präsenzstudiengang konzipiert. Die SRH Gera ist eine private Hochschule, die aber staatlich anerkannt ist. Der Studiengang Gesundheitspsychologie ist vom Wissenschaftsrat akkrediert. Darüber hinaus ist der Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie vom Bundesverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V. offiziell anerkannt. Damit erfüllt die Hochschulausbildung international die höchsten Standards und liegt damit auf Universitätsniveau

Direkt zum Anbieter der SRH Hochschule für Gesundheit Gera

Details zum Bachelorstudium Gesundheitspsychologie

Zulassung Voraussetzung für die Teilnahme am Studiengang ist die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife. Eine Zulassung ist auch mit Fachhochschulreife möglich. Ein mindestens dreimonatiges Praktikum in einer Einrichtung des Gesundheits- und Sozialwesens wird vorausgesetzt.
Studienbeginn und Dauer Während des integrierten Praktikums erhalten Sie Einblicke in die berufliche Tätigkeit eines Gesundheitspsychologen. Bereits während dieser Zeit können Sie sich ein Netzwerk aufbauen und Ihr Wissen auf Praxistauglichkeit prüfen sowie Ihre im Studium erworbenen Kompetenzen in der Praxis anwenden.
Inhalte / Programm Der Bachelorstudiengang Gesundheitspsychologie vereint eine fundierte allgemeinpsychologische Ausbildung mit Schwerpunkten in Gesundheits- und Rehabilitationspsychologie. Inhaltliche Schwerpunkte sind hierbei:Prävention

Ressourcenorientierte Sichtweise und Behandlung psychischer und somatischer Erkrankungen

Betriebliche Gesundheitsförderung

Therapeutische Begleitung chronischer ErkrankungenUnsere Studierenden werden bei uns in den Kernkompetenzen psychologischer Tätigkeit anhand innovativer didaktischer Konzepte praxisnah ausgebildet. Dies geschieht im engen Austausch mit potentiellen späteren Arbeitgebern. Beispiele hierfür sind: Eigenständige Konzeption und selbstständige Durchführung eines Präventionsprojektes im Bereich Sucht in Kooperation mit Schulen aus der Umgebung und der Suchtberatungsstelle der Diakonie in Gera.

Praktische Durchführung von Workshops mit Videofeedback aus dem Bereich der Gesundheitsförderung (z. B. Stressmanagement, Zeitmanagement, Ressourcenaktivierung, Entspannungsverfahren).

Ausbildung wichtiger psychologischer Kernkompetenzen und Soft Skills wie Gesprächsführung, Problemanalyse, Motivations-und Beziehungsaufbau durch Übungen in Kleingruppen.

Frühe Patientenkontakte

Exkursionen in umliegende Rehabilitationseinrichtungen und Betriebe Darüber hinaus besteht die Möglichkeit sich über Zusatzqualifikationen während des Studiums weiter zu qualifizieren (z.B. Entspannungsverfahren, Führungskräftetraining).
Abschluss Nach erfolgreichem Abschluss dürfen Sie den akademischen Grad Bachelor of Science führen.
Anbieter / Weblink SRH Hochschule für Gesundheit Gera

Zurück zur Startseite


Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren