Bachelor Betriebswirtschaft (PFH)

© davis - Fotolia.com

Heutzutage findet sich kaum eine Arbeitsstelle, die nicht mit wirtschaftlichen Aspekten in Berührung kommt. Egal, ob als ergänzende Weiterbildung oder neue Orientierung: Wer einen Bachelor in Betriebswirtschaftslehre, kurz BWL, absolviert, kann sich in vielfältigen Fachrichtungen spezialisieren und blickt auf einen ständig wachsenden Arbeitsmarkt. Allgemein werden in diesem Zweig der Wirtschaftswissenschaften der Betrieb und sein wirtschaftliches Handeln im Vordergrund gesehen. Die Studierenden dieses Faches sollen die relevanten Prozesse in einem Betrieb verstehen, analysieren, optimieren und anleiten können, um das Erfolgspotenzial eines Unternehmens so gut es geht auszunutzen. Die Private University of Applied Scienes, kurz auch PFH genannt, bietet unter vier verschiedenen Fernstudiengängen auch einen berufsbegleitenden Bachelor-Fernkurs im Bereich BWL an. Der Abschluss dieses Fernstudiums qualifiziert die Teilnehmer unter anderem zum Beispiel für Tätigkeiten im Management des unteren oder mittleren Niveaus. Darüber hinaus ist natürlich auch die weiterführende Ausbildung in einem konsekutiven Masterstudiengang möglich, der weitere fachliche Spezialisierungen und eine vertiefende Ausbildung mit sich bringt.

Dank der Struktur eines Fernstudiums können die Teilnehmer parallel zu ihren Lernphasen weiterhin ihrer bisherigen Arbeit nachgehen und im Idealfall sogar bereits die erlernten Kenntnisse am praktischen Beispiel erproben. Die Dauer und Häufigkeit der Lernphasen legt sich jeder selbst zurecht und passt sich das Fernstudium an seine eigene Situation optimal an. Für Prüfungen, Präsenzphasen und Seminare stellt die PFH insgesamt 9 verschiedene Fernstudienzentren auf bundesweiter Ebene zur Verfügung, die die Studierenden unterstützen.

Zur Webseite des Anbieters wechseln

Zulassung Die Fachhochschulreife sollte als mindestens erreichter Schulabschluss bei der Bewerbung vorliegen, um an dem Fernstudium BWL teilnehmen zu können. Ausnahmefälle können unter Umständen geregelt werden und müssen im Einzelfall nach dem niedersächsischen Hochschulgesetz beurteilt werden. Falls bereits Leistungen oder Abschlüsse in einem thematisch einschlägigen Bereich erworben wurden, kann auf der Internetseite des Anbieters überprüft werden, inwiefern sich diese Leistungen auf den Studiengang anrechnen lassen können.
Beginn / Dauer Nach einer schriftlichen Bewerbung können die Teilnehmer zu vier Terminen im Jahr das Fernstudium beginnen. Diese sind der erste Januar, der erste April, der erste Juli und der erste Oktober des jeweiligen Jahres.

Im Regelfall sollte das Fernstudium BWL in 8 Semestern abgeschlossen werden. Wer sich sicher ist, dass er weniger Zeit benötigt, kann in Verbindung mit einem Nachweis seiner Arbeitszeiten und einem individuellen Motivationsschreiben einen Antrag auf Verkürzung der Studienzeit auf 6 Semester stellen.
Inhalte / Programm Am Anfang des Fernstudiums stehen die allgemeinen Grundlagen, die das Fundament einer betriebswirtschaftlichen Ausbildung legen. Dazu gehört das generelle Verständnis der Geschäftsprozesse in kleinen und größeren Unternehmen und den dazugehörigen Mechanismen. Die Basis bilden hierbei Themenbereiche rund um die angebotenen Waren und Dienstleistungen eines Unternehmens wie zum Beispiel deren Produktion, Beschaffung, Vertriebsstrategien oder auch Vermarktung. Darüber hinaus spielen die finanziellen Faktoren und Abläufe eine tragende Rolle, was unter anderem im Bereich des Rechnungswesens behandelt wird. Auch die strategischen Prozesse der Führung eines Unternehmens gehören zur Grundausbildung und werden im Fachbereich Management in unterschiedlichen Schwerpunkten behandelt.

Im späteren Verlauf des Fernstudiums legen die Teilnehmer individuelle Schwerpunkte im Bezug auf Branchen und Funktionsorientierung. Ersteres erlaubt so zum Beispiel eine tiefergehende Auseinandersetzung mit den Aufgaben des Wirtschaftsprüfers oder spezielle Managementbereiche wie Sport, Dienstleistungen, Events oder auch Tourismus. Der funktionsorientierte Wahlpflichtbereich bietet dafür zum Beispiel Spezialisierungen auf einzelne Gebiete des Unternehmens wie die Logistik, die Vertriebs- oder Marketingabteilung, die Wirtschaftsinformatik oder die Rechnungslegung eines Konzerns.
Abschluss Der Fernstudiengang BWL schließt nach erfolgreicher Bewältigung aller Leistungsanforderungen, Prüfungen und der Bachelorarbeit mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) ab. Der Abschluss ist international anerkannt und ermöglicht neben der Qualifikation für berufliche Positionen auch mit einem bestimmten Notenschnitt den Einstieg in ein weiterführendes Masterstudium im fachlich passenden Bereich.
Service Wer sich im Voraus Informationen über den Fernstudiengang besorgen möchte, kann auf mehrere Serviceangebote der PFH zurückgreifen, die sie kostenlos zur Verfügung stellt. Dazu gehört zum Beispiel eine Online-Konferenz, auf der sich alle Interessenten via Internet und Telefon über diee Fakten informieren und Fragen loswerden können. Wer sich lieber vor Ort informieren möchte, kann die Informations- und Beratungstage in den neun Fernstudienzentren besuchen und persönlich mit Beratern in Kontakt treten. Auch außerhalb der offiziellen Beratungstage können individuelle Gesprächstermine in den Zentren vereinbart werden. Für die Klärung fachlicher Fragen und die Unterstützung der Fernstudierenden ist ein Intranet, Emailkontakt und eine exklusive Hotline eingerichtet, damit im Fall von Problemen mit Übungen oder Lehrmaterial eine optimale Versorgung der Studierenden gewährleistet ist.
Anbieter / Weblink Private Hochschule Göttingen

Zurück zur Startseite


Werbung:
eufom FOM SRH Fernhochschule Wilhelm Büchner Hochschule Impressum Datenschutz

© Bachelorstudium.de 2018 - Alle Angaben ohne Gewähr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren